Smarter Thurgau

Den Thurgau gemeinsam in die digitale Zukunft bringen

Die digitale Transformation verändert Gesellschaft, Wirtschaft und unser soziales Zusammenleben massgeblich. Wir wollen die Potentiale im besten Sinn für Menschen und Gemeinschaften nutzen, ohne die Risiken aus den Augen zu verlieren.

Für innovative Lösungen mit echtem Mehrwert  braucht es viele Hände. Wir nehmen Ideen auf, bringen relevante Akteure an einen Tisch und helfen neuen Projekten auf den Weg - keine digitalen Traum­schlösser, sondern bedarfsgerecht und realisierbar.

Nutzen wir die Chancen der digitalen Transformation für den Thurgau. So werden ländliche Strukturen zum Asset und Talente bekommen im Thurgau beste Rahmen­bedingungen und Entfaltungs­möglichkeiten.

«Innovative Kräfte nutzen gemeinsam die Chancen der smarten Technologien, damit der Thurgau auch in der Zukunft ein attraktiver Kanton bleibt, in dem man gerne wohnt, lebt und arbeitet.»

Gefördert durch
Bund und Kanton aus Mitteln
der Neuen Regionalpolitik

Schlüsselpartner für
den Kanton Thurgau
für die Digitalisierung

Sonderschau
Smarter Thurgau an der
WEGA '19

Stimmen zum Verein

Daniela Koller
OGD-Koordinationsstelle Kanton Thurgau, Frauenfeld

«Bei Smarter Thurgau bin ich mit meinen Ideen gleich auf offene Ohren gestossen. Nun treiben wir zusammen ein innovatives Leuchtturm Projekt zur Nutzung von Open Government Data im Thurgau voran.»

Peter Geissbühler
AWK Group

«Die Digitalisierung bietet allen Organisationen enormes Potential. Daten, Systeme und Unternehmen lassen sich verknüpfen, um gemeinsam noch höherwertige Dienstleistungen für die Bevölkerung anzubieten. Einerseits benötigen die Unternehmen dazu technisches und methodisches Know-how sowie finanzielle und personelle Ressourcen, andererseits müssen Unternehmen ihren Platz in den Ökosystemen der Zukunft finden und sich strategisch clever positionieren. Smarter Thurgau hat dies als einer der ersten Kantone in der Schweiz erkannt. Der Verein hilft den Unternehmen im Kanton, sich digital fit zu machen und sich strategisch bestmöglich für die Zukunft auszurichten – und AWK freut sich, diese Transformation aktiv mitzugestalten.»

Jan Schneider
COO, SBW Haus des Lernens

«Smarter Thurgau fördert unkompliziert den kompetenten Austausch mit Partnern aus einem spannenden und aktiven Netzwerk, die ähnliche Herausforderungen teilen und sich gegenseitig wirklich unterstützen. Dank ihm kann in unserem Falle die Region von digitalen Lösungsansätzen profitieren, welche im Austausch zwischen jugendlicher Perspektiven und erfolgreichen KMU entstehen.»

Janis Basler
Passerelle-Student & Vorstandsmitglied Jungfreisinnige Thurgau

«Smarter Thurgau bietet als innovativer Verein eine regionale Plattform für Projekte im Kanton Thurgau. Der Verein will das Potential der Digitalisierung, unter Berücksichtigung der Risiken, möglichst ausschöpfen und neue Brücken in diesem Bereich bauen. Als Vertreter der "Generation Z", stehe ich voll und ganz hinter diesem hervorragenden Projekt.»

Michael May
Geschäftsführer, s-peers AG

«Seit Beginn der Pandemie im März 2020 haben sich viele Lebensbereiche – sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Umfeld - für uns alle signifikant verändert. Was haben wir insbesondere in dieser Zeit gelernt und welche Schlüsse ziehen wir daraus für die Zukunft und wie kann uns Digitalisierung dabei unterstützen? Im Verein Smarter Thurgau bündeln wir unsere Erfahrungen und technologische Expertise, um die Vielfalt der anstehenden Aufgaben bewältigen zu können. Gemeinsam. Für eine nachhaltige Zukunft.»

Hans Mäder
Stadtpräsident Wil

«Der Verein «Smarter Thurgau» fasst das digitale Innovationspotential des Kantons Thurgau in einem Gefäss zusammen. Kanton, Gemeinden und Unternehmen lernen gemeinsam, dass digitale Prozesse aus Sicht des Smart Citizen bestehende Organisationsgrenzen sprengen und nur gemeinsam im Ecosystem gelöst werden können.»

Martin Baumann
Educa Media, Projektleiter Silver Society

«Als Teilprojektleiter möchte ich mich für die tolle Zusammen­arbeit mit dem Verein Smarter Thurgau bedanken. Das entgegengebrachte Vertrauen und die Freiheit in der Umsetzung waren enorm wichtig und wurde jederzeit sehr geschätzt.»

Alexander Sollberger
Präsident Verein Myni Gmeind

«Smarter Thurgau ist ein tolles Beispiel, was Politik, Behörden, Wirtschaft und Gesellschaft gemeinsam in der Digitalisierung erreichen können. Der Verein Myni Gmeind freut sich, zusammen mit Smarter Thurgau Gemeinden und Regionen auf dem Weg zum "smart village" und zur "smart region" zu unterstützen.»

Carol Anne Krech
Betriebsleiterin (COO), MiSANTO AG, Frauenfeld

«Mit Unterstützung von Smarter Thurgau und der Weitsicht von Thurgauer Behörden und Politikern konnten wir das erste telemedizinische Zentrum von überregionaler Bedeutung im Kanton etablieren. Mit der MiSANTO-App können Patienten jederzeit und überall mit einem unserer Ärzte und Ärztinnen in Kontakt treten und haben ihre Konsultation gleich digital abgespeichert. Über die MiSANTO-App haben die User ihre Gesundheitsdaten unter voller Kontrolle und können sie jederzeit teilen mit wem auch immer sie wollen.»

Stephan Tobler
Gemeindepräsident Egnach, Kantonsrat

«In einem smarten Kanton werden gute Ideen entwickelt und umgesetzt. Smarter Thurgau steht für Innovationen im Kanton, in Städten und Gemeinden. Durch Testen, Lernen und Fördern von innovativen Vorhaben nutzt Smarter Thurgau den digitalen Wandel als Chance für unseren Thurgau.»

Thomas Epple
Designer FH, Inhaber visions.ch GmbH

«Als Ostschweizer Webagentur mit Sitz im Thurgau arbeiten wir täglich mit und an der Digitalisierung. Mit unserer Mitgliedschaft möchten wir uns engagieren, die Idee Smarter Thurgau unterstützen und das für uns wertvolle Netzwerk der Thurgauer Digitaldenker nützen.»

Cornelia Hasler-Roost

«Dank des Vereins «Smarter Thurgau» werden digitale Ziele und Massnahmen von Kanton, Gemeinden und Unternehmen gemeinsam angepackt und durchgeführt. Die vielen innovativen Köpfe im Verein tragen mit ihren Ideen und Projekten dazu bei, dass der Kanton Thurgau digital Fortschritte erzielt und dadurch attraktiv bleibt.»

Andreas Plüer
Bereichleiter Digital Services EKT AG, Arbon

«Die Mitarbeit im Projekt Vernetzte Schulen hat uns geholfen, die spezifischen Bedürfnisse an eine moderne Infrastruktur in der Schule zu verstehen. So können wir nun eine massgeschneiderte Thurgauer Lösung aus einer Hand anbieten, welche die Anforderungen einer modernen Schule an die Sicherheit, eine flexible Standortvernetzung mit schnellen Datenleitungen und eine einfache Administration optimal erfüllt. Damit gibt es für Schulen nur noch einen zentralen Ansprechpartner, der sich sowohl um ihre Datennetzwerke kümmert als auch ihre IT-Fragen versteht.»

Florian Harnisch
Projektleiter Unternehmensentwicklung, SBW Haus des Lernens AG, Romanshorn

«Der Verein Smarter Thurgau begleitet und berät uns bei der Umsetzung wichtiger Digitalisierungsprojekte. Die Unterstützung und das breite Netzwerk des Vereins haben uns dabei geholfen, aus Ideen konkret fassbare Projekte zu machen. Unsere Ansprechpartner stehen uns jederzeit und kompetent mit Rat und Tat zur Seite, was wir an der Zusammenarbeit sehr schätzen.»

Urban Kaiser
Leiter Amt für Alter und Gesundheit, Stadt Frauenfeld

«Dank der Startunterstützung durch Smarter Thurgau kann die Stadt Frauenfeld zusammen mit «Horizont» älteren Menschen die Möglichkeit bieten, sich aktiv mit digitalen Alltagsfragen auseinanderzusetzen, neue Möglichkeiten kennen zu lernen und auftauchende Probleme im Austausch mit anderen zu lösen.»

Thomas Imhof
Geschäftsführer und Gründer TIT Imhof Gruppe

«Beim Smarten Thurgau treffe ich Köpfe, die auf allen Ebenen der Digitalisierung unterwegs sind. Der branchen- und organisationsübergreifende Ansatz bereichert und hilft ganz konkret bei der Umsetzung von Ideen. Auch finde ich es wichtig, dass wir eine gemeinsame Plattform haben, auf der wir alle im Thurgau über unsere Bestrebungen informieren und so begeistern können.»

Thomas Zerndt
CEO, Business Engineering Institut St. Gallen

«Den Verein «Smarter Thurgau» habe ich als innovatives Gefäss mit tollen Leuten kennengelernt, die mit Ihrer Plattform und mit konkreten Projekten einen wertvollen Beitrag zur digitalen Entwicklung des Kanton Thurgaus leisten. Ich freue mich auf die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit.»

Patrick Hangartner
Geschäftsführer raumwerke AG

«Smarter Thurgau hilft uns bei Ausarbeitung und Umsetzung unserer digitalen Verkaufsstrategie. Dadurch können wir uns als Dienstleister und Produzent für natürliche, gesunde Räume klarer positionieren und sind dank Digitalisierung näher an unseren Kund*innen. Weiter bietet Smarter Thurgau ein grosses Netzwerk an innovativen Unternehmen - was immer wieder zu spannenden Projekten führt.»

Nächster Event

Digitalisierung ist in vielen Betrieben längst Realität. Häufig beschränkt sie sich aber auf einzelne Bereiche, die nicht immer wirklich vernetzt sind. Die digitale Transformation entfaltet ihr Potenzial aber erst, wenn ein Unternehmen auch die Kommunikation, das Speichern, Verwalten und Austauschen von Wissen miteinbezieht. Mit diesem Kurs­angebot möchte das BZWW Führungs­kräfte von KMU und Organisationen, die noch unschlüssig sind, wie sie das Thema «Digitale Transformation» im eigenen Betrieb konkret angehen können erreichen.

News, Events, Stories

Smarter Digitalisierungsnutzen mit aktuellem Bezug zum Kanton Thurgau.

Am heutigen Mittags-Event «Schutz vor Cyberangriffen für KMUs» teilte Andreas Plüer mit den Teilnehmenden seine eigenen Erfahrungen zu einer Cyberattacke, die er (üb-)erlebt hatte. Kris Kormany und Friedrich Kisters zeigten im Anschluss wie man den Gefahren im digitalen Raum als KMU begegnen kann. Über unsere Event-Seite sind Sie immer über die anliegenden Events vom Verein Smarter Thurgau informiert.

An der nächsten Veranstaltung von Myni Gmeind Live geht es um die Förderung der regionalen Zusammenarbeit im Bereich der Digitalisierung. Smarter Thurgau ist mit dabei und berichtet über zwei spannende Projekte aus dem Thurgau!

Allgemein

Aus der Privatwirtschaft ist Christoph Maier vor einem Jahr in die Verwaltung gekommen. Wir fragen ihn als Leiter des Amtes für Informatik des Kantons Thurgau, was digitale Transformation für ihn und seine Mitarbeitenden bedeutet.

Bildung

Im März 2020 berichteten wir an gleicher Stelle über die Schule Münchwilen und ihre Umsetzung der "Vernetzten Schule". Hier gibt es das Update, welche Wirkungen das mit Unterstützung von Smarter Thurgau entwickelte Konzept nach anderthalb Jahren in der Praxis entfaltet hat.

Jetzt Mitglied werden

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich über Smarter Thurgau zu vernetzen, digitale Innovation im Thurgau zu unterstützen und treten Sie dem Verein bei. Wir freuen uns auf Sie!