Unser Vorstand

Die Herausforderungen der Digitalisierung können nicht von einzelnen Firmen oder Organisationen gemeistert werden. Es braucht dazu die entsprechenden ideologischen und politischen Rahmenbedingungen. Zusammen mit Kanton, Wirtschaft, Politik und weiteren Akteuren schaffen wir diese Rahmenbedingungen, damit die Digitalisierung im Thurgau stattfinden kann. Die Region rüstet sich damit nicht nur für die Zukunft, sie nimmt auch eine Vorreiterrolle ein.

Adresse

Smarter Thurgau
c/o EKT Holding AG

Bahnhofstrasse 37
Postfach
9320 Arbon

Telefon 071 440 63 09
info@smarterthurgau.ch
www.smarterthurgau.ch

Kurt Brunnschweiler

Kurt Brunnschweiler

Präsident
Hauptwil

Mein Heimatkanton hat es seit jeher verstanden, Tradition, Sorge zur einmaligen Landschaft und technologischen Fortschritt perfekt zu vereinen. Damit dies auch im Zeitalter von Industrie 4.0 so bleibt engagiere ich mich für den Smarten Thurgau.

Othmar Schmid

Othmar Schmid

Vizepräsident / Gemeindepräsident Amlikon-Bissegg
Amlikon

Der Verein Smarter Thurgau ist für unseren Kanton eine Chance, mit der allgemeinen Digitalisierung Schritt zu halten. Sehr gerne setze ich mich für diese Innovation in die Zukunft ein.

Manfred Spiegel

Manfred Spiegel

Geschäftsführer / Unternehmer
Hauptwil

Damit das Leben, Wohnen und Arbeiten im Thurgau weiterhin innovativ bleibt, entwickeln wir uns gemeinsam zum Smarten Thurgau weiter. Dabei setzen wir auf die Chancen, so wie wir das im Thurgau schon immer getan haben. Dafür setze ich mich sehr gerne ein.

Peter Schütz

Peter Schütz

Initiant / Unternehmer
Wigoltingen

Der Smarte Thurgau, eine Innovation für Gesellschaft und Wirtschaft die uns gemeinsam weiterbringt! Dafür setzte ich mich ein.

Hansjörg Brunner

Hansjörg Brunner

Nationalrat / Präsident Thurgauer Gewerbeverband
Wallenwil

Vorwärts machen in der digitalen Vernetzung, um in unserem Kanton auch in Zukunft smarte Arbeits- und Ausbildungsplätze für eine ebensolche Generation anbieten zu können.

Oliver Dürr

Oliver Dürr

CEO GDELS – Mowag GmbH
Kreuzlingen

«Digitalisierung» und «Industrie 4.0» dürfen keine leeren Schlagworte sein. Vielmehr sind sie grosse Chancen, unsere Wettbewerbsfähigkeit als produzierendes Unternehmen im Thurgau weiter steigern zu können.

Jolanda Eichenberger

Jolanda Eichenberger

CEO EKT-Gruppe
Schönholzerswilen

Der Thurgau ist ein attraktiver Wirtschaftsstandort – das soll auch so bleiben. Mir ist es darum ein Anliegen, dass wir jetzt die entsprechenden Rahmenbedingungen schaffen.

Jon Erni

Jon Erni

Unternehmer
Thalwil

Es geht um Menschen – die Digitalisierung ist nur ein Mittel zum Zweck. Aber dank der Digitalisierung können wir bestehende Stärken von Unternehmen oder Organisationen ausbauen und Herausforderungen mit neuen Werkzeugen anpacken. Dank meinen Erfahrungen bei Mia Engiadina und meinen persönlichen Kontakten bringe ich alle relevanten Kernkompetenzen zusammen, um jede Aufgabe gemeinsam zu meistern. Mit diesem Vorgehen möchte ich Mehrwert für die Schweiz schaffen.

Edith Graf-Litscher

Edith Graf-Litscher

Nationalrätin
Frauenfeld

Der Thurgau ist bekannt für seine kurzen und unkomplizierten Wege. Nutzen wir unsere Stärke auch digital.

Brigitte Häberli

Brigitte Häberli

Ständerätin
Bichelsee

Der Thurgau zeichnet sich aus durch eine grosse Innovationskraft; diese gilt es auch bei der Digitalisierung zu nutzen. Mit Überzeugung engagiere ich mich im Verein Smarter Thurgau, welcher alle interessierten Anspruchsgruppen einbindet und so beste Bedingungen für eine erfolgreiche Entwicklung bietet.

Leo Kuster

Leo Kuster

Leiter AfI Thurgau
Weinfelden

In den leistungsfähigen Glasfaser-Netzwerken, den modernen Rechenzentren und den kompetenten IT-Spezialisten des Thurgaus steckt grosses Potential für die Digitalisierung. Als Mitglied des Vereins Smarter Thurgau engagiere ich mich gerne dieses zu entfalten.

Walter Marty

Walter Marty

Präsident VTE
Kemmental

Die Wirtschaft und die Gesellschaft sind auf dem Weg in die Digitalisierung. Die öffentliche Verwaltung will und muss diesen Weg mitgehen, an manchen Stellen sollte sie sogar vorangehen.

Peter Messmann

Peter Messmann

Smart Cities
Brüttisellen

Mein Motto «Mit Leidenschaft die Zukunft gestalten» möchte ich auch für den Smarten Thurgau einsetzen. Ich engagiere mich für einen attraktiven Lebens- und Wirtschaftsstandort, der die Digitalisierung als Chance zur Lösung für die Herausforderungen der Zukunft sieht.

Christian Neuweiler

Christian Neuweiler

Präsident IHK Thurgau
Kreuzlingen

Die Digitalisierung erfasst die Thurgauer Wirtschaft in der ganzen Breite. Es gibt viel zu tun – auch für den Verein Smarter Thurgau.

Maike Scherrer

Maike Scherrer

Präsidentin der Volksschulgemeinde Nollen
Hosenruck

Solide Bildung ist das Fundament unserer Gesellschaft. Die Digitalisierung bedeutet in der Bildung Herausforderung und Chance zugleich. Gerne setze ich mich dafür ein, dass die neuen digitalen Möglichkeiten in Chancen umgewandelt werden können und Bildung für alle zugänglich wird. Ganz egal, welcher Generation man angehört, ganz egal, ob man eine Behinderung hat, ganz egal, ob man temporär ortsungebunden sein muss.

Urs Schneider

Urs Schneider

Stv. Direktor Schweizerischer Bauernverband
Amlikon

Für ländlich geprägte oder periphere Gebiete bietet die Digitalisierung grosse Chancen. Ich unterstütze es daher sehr, dass man im Thurgau die Entwicklung mit dem Verein Smarter Thurgau proaktiv angeht.

Lukas Weinhappl

Lukas Weinhappl

Präsident der Volksschulgemeinde Münchwilen / Rechtsanwalt
Münchwilen

Die Digitalisierung revolutioniert erneut Arbeitswelt wie Bildungslandschaft. Für den Landkanton Thurgau ist diese Vernetzung Chance wie Voraussetzung. Ein Smarter Thurgau muss also die Zukunft sein, wofür ich gerne mitarbeite.

Daniel Wessner

Daniel Wessner

Amtsleiter AWA
Frauenfeld

Vorwärtsgehen und Visionen mutig umsetzen, das ist meine Devise. Ein Smarter Thurgau ist gerüstet für die Herausforderungen des digitalen Zeitalters. Wir schaffen die Rahmenbedingungen für eine positive wirtschaftliche Entwicklung.