Vernetzte Schulen

Digitale Fitness für Thurgauer Schulen

Wir wollen die Thurgauer Volksschulen bei der Einführung des Lehrplans Volksschule Thurgau massgeschneidert unterstützen. Die Arbeit für die Schulen soll erleichtert und Synergieffekte genutzt werden.  Dies beinhaltet zwei Aspekte: (1) die Unterstützung der Schulen beim Aufbau der notwendigen ICT-Infrastruktur, und (2) die Unterstützung bei der Konzeption notwendigen pädagogischen Konzepte zur Nutzung der ICT als auch der Lehre der MIA Kompetenzen.

Kontaktperson

Dr. Maike Scherrer
Vorstandsmitglied
Ausschuss­vorsitzende «Bildung»

Herausforderung

Mit Einführung des Lehrplans Volksschule Thurgau müssen Medien, Informatik und deren Anwendung (MIA) verstärkt unterrichtet werden. Entsprechend sind alle 87 Volksschulen im Kanton Thurgau gefordert, die eigene ICT Infrastruktur zu überdenken. Im Grundsatz muss jede Schule ein technisches und pädagogisches Konzept dafür erarbeiten. Alleine diese beiden Aufgaben stellen viele Schulen vor grosse Herausforderungen.

Zielsetzungen

Ziel des Projekts ist die Erarbeitung eines modularen Konzepts, welches die Schulen im Bereich Pädagogik und Technik bei der Umsetzung des MIA Unterrichts unterstützt. Aus dem Modulbaukasten mit relevanten Themen und Lösungsbausteinen können sich die Schulen ihre individuelle Lösung zusammenstellen. Der Modulbaukasten liegt seit Herbst 2019 vor.

Chancen

Durch die Koordination der Aktivitäten auf Ebene von Schulgemeinden, dem Kanton und wo möglich mit dem Bund werden die Kräfte gebündelt, die Schulen bekommen in ihrem Kernbereich Ressourcen frei und die Lehrpersonen können sich auf den Unterricht konzentrieren.

Welche Zielgruppe profitiert davon

  • Schülerinnen und Schüler
  • Lehrpersonen
  • Volksschulgemeinden
  • Steuerzahler
  • Dienstleistungsunternehmen

Projektstatus

Basierend auf dem von miaEngiadina erarbeiteten Bildungskonzept für Graubünden konnte das Konzept für den Thurgau gemeinsam mit wesentlichen Stakeholdern aus dem Thurgauer Bildungswesen erarbeitet werden und liegt nun vor. Die Volksschulgemeinde Münchwilen führt das Konzept als erste Schule im Sommer 2020 ein.


Bildung

Der Fachverband swissICT hat den Beruf der Mediamatiker*in neu in die Liste der ICT Berufe aufgenommen. Die meisten Lehrlinge an der Schnittstelle zwischen Information und Design/Kommunikation findet man im Thurgau in Romanshorn beim Smarter Thurgau Projektpartner SBW Haus des Lernens.

Bildung

Die Plattform school-at-home.ch, entwickelt vom Smarter Thurgau Projekt-Partner Rey Informatik AG aus Sirnach, unterstützt die Bildungsorganisationen bei der Bewältigung des Präsenzverbot an Schulen und bringt den Lehrer / die Lehrerin in ihr Haus.

Bildung

Seit Beginn des laufenden Schuljahrs müssen «Medien und Informatik» nach dem neuen Modullehrplan Volksschule Thurgau unterrichtet werden. Dafür baut die Schulgemeinde Münchwilen ihre IT nun schrittweise komplett um – und zwar auf Basis des von Smarter Thurgau initiierten Konzepts «Vernetzte Schulen».